Anna, Bella & Caramella - Ausgabe 30

Anna, Bella und Caramella hatte es in die Zeit Luthers und der Reformation verschlagen. Während Bella und Caramella im Kloster Neu-Helfta landeten und für Dämonen gehalten wurden, musste sich Anna als Anton ausgeben, um sich an die Spitze einer Räuberbande zu kämpfen. Wie der Erzbischof von Mainz reagiert, als ihm die angeblichen Dämonen präsentiert werden und wie es Anna und den Räubern gelingt, ein wenig Gerechtigkeit in die Welt zu bringen, davon erzählt diese Geschichte.

Direkt im Shop bestellen

ABX30_500.jpg

Facebook

Pressezitate

Nach 33 Jahren sind die Abrafaxe mit einer Auflage von knapp 100 000 Exemplaren monatlich immer noch Deutschlands auflagenstärkster Comic -...

B.Z. Berlin